Unser Genosse Grigoris Kostantopoulos ist gestorben
23 Ιανουαρίου, 2017English Contentadmin

Athen, 23.01.2017

Heute, den 23.01.2017, ist unser Genosse Grigoris Kostantopoulos gestorben. Es scheint unglaublich, obwohl er seit Jahren Gesundheitsprobleme hatte. Denn Genosse Grigoris war für uns alle, die ihn kannten, Symbol der Lebendigkeit, der Kampfbereitschaft und des Optimismus. Deswegen ist unser Schmerz so groß.

Genosse Grigoris ist am 11 Februar 1945 als Sohn einer Bauerfamilie in Plati, Messinia (auf dem Peloponnes) geboren. Trotz der vielen schwierigen Situationen in seinem frühen Leben, haben ihn die revolutionären und kommunistischen Ideen gewonnen. Diesen Ideen hat sich, sein Leben, seine vielfältige Aktivität gewidmet. Kurz vor der Junta wandert er nach Kanada aus, wo er eine führende Rolle in AMEE spielt und kämpft. 1974 kehrt er nach Griechenland zurück und durch seinen Kampf wird schnell zu Kadar der KPG(m-l). Er ist unter den wenigen Kadar der Parteivorstand der 1980-1982 gegen die Auflösung kämpft und hat eine entscheidende führende Beteiligung am Wiederaufbau der KPG(m-l). In den nächsten Jahren bis heute war Grigoris Kostantopoulos an der Führung unserer Organisation und hat vielseitig gekämpft.

Genosse Grigoris war allen Mitgliedern und Kadar der Organisation beliebt. Denn seine Leitung war immer mit seinem Arbeiterstoff und seiner tiefen Volkstümlichkeit eng gebunden. Sein revolutionärer Internationalismus war immer sichtbar, er interessierte sich für die Probleme und für die Kämpfe aller Völker auf der ganzen Welt. Das war auch ein Grund, warum er so sehr geliebt und geehrt von Genossen anderer Parteien und Organisationen weltweit war, immer wenn er bei internationalen Treffen die KPG(m-l) vertrat. Besondere Achtung für ihn hatten die Genossen der TKP/ML, mit denen unser Genosse eine enge Beziehung hatte, indem er ihnen jede Unterstützung und Hilfe bei ihren Schwierigkeiten bereitstellte. Auch in den letzten Monaten seines Lebens und trotz seinen Gesundheitsproblemen, ist er mehrmals nach München gereist, um den vor Gericht stehenden Türken Revolutionären Kommunisten beizustehen. Dieselbe Achtung und Geltung hat er gewonnen und empfanden alle Mitglieder und Kadar der Organisationen in Griechenland, mit denen die KPG(m-l) zusammen gekämpft hat unter der Fahne der Gemeinsamen Aktion, der Grigoris so fest und so beständig gedient hatte. Und auch jeder Arbeiter, Jugendliche der mit ihm gekämpft hat, hat dieselben Gefühle für ihn.

Genosse Grigoris glaubte fest an die Stärke der Völker und unterstützte bei jeder Gelegenheit deren revolutionäre Perspektive. Er war ein Pioniere, Revolutionärer, Kommunist, ohne Illusionen über die Situation und deren Ansprüche, aber auch ohne Zeichen von Anpassung an die Schwierigkeiten.
Unser Genosse Grigoris war und ist ein Beispiel dafür, was eine kommunistische Bewegung aufbringen kann. Deswegen bleibt er immer unter uns, Fahne und Erbe für unsere Organisation, für alle die mit ihm marschiert haben, die das Glück hatten sich das Vermögen seines Denkens und seines Herzens zu teilen.

Das Führungsorgan der KPG(m-l)

Αναζήτηση

Κατηγορίες